Historie

Gegründet wurde die Kanzlei durch die Rechtsanwälte Dr. Heinrich Konrad und Dr. Bernd Dollmann im Jahre 2001, nachdem beide zuvor in anderen Sozietäten bzw. als Einzelanwälte – Herr Dr. Konrad seit 1984 – anwaltlich tätig waren. 

Mit anfänglich starker Ausrichtung auf Rechtsangelegenheiten im Bau- und Architektenrecht und im Arbeitsrecht erwarben die Sozien im Jahre 2003 und - mit Einführung weiterer Fachanwaltschaften durch die Bundesrechtsanwaltskammer - im Jahre 2005 die jeweiligen Fachanwaltsbezeichnungen.

2006 stand im Zeichen der erforderlichen räumlichen und personellen Expansion. Planungen für einen modernen und funktionellen Kanzleineubau wurden in die Tat umgesetzt und die eigenen Räumlichkeiten zum Jahreswechsel fertiggestellt und bezogen.

2007 trat Herr Dr. Michael Szczesny - ein ausgewiesener Fachmann für wirtschafts- und steuerrechtliche Fragestellungen - als Partner der Sozietät bei. Seit seiner Berüfung zum Professor für Steuerrecht im Jahr 2014 unterstützt Prof. Szczesny unser Büro weiter als "Of Council" guachterlich bei steuerrechtlichen Fragestellungen und im Bereich der Unternehmensübertragung.

Seit Anfang 2008 sind die Inhaber tätig in der Rechtsform der Partnerschaftsgesellschaft und seit 2016 als PartGmbB, die seitdem um weitere angestellte Berufsträger und juristische Mitarbeiter ergänzt wurde. 

Um die steigende Nachfrage nach qualifizierter Beratung unserer Mandanten im Bereich Compliance, Ordnungswidrigkeiten, Strafrecht, Transport- und Verkehrsrecht bedienen zu können, haben wir 2012 mit Herrn RA Sascha Keck einen erfahrenen Strafverteidiger und Opfervertreter als Kollegen gewinnen können. Herr Keck ist zudem Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Die Referate Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Erbrecht- und Unternehmensnachfolge liegen seit 2018 in den Händen von RA Ulrich Kulke, mit dessen Kanzlei in Würzburg wir zuvor über Jahre kooperierten. Herr Kulke verstärkt unserer Büro auch im Bereich Bankrecht, Kreditsicherheiten, Kapitalmarktrecht und E-Commerce. In diesen Bereichen hat er sich durch viele Veröffentlichungen in den vergangenen Jahren besonders hervorgetan.

 

Save the Date: Mindestlohn gilt auch für Nachtzuschläge sowie Urlaubs- und Feiertage

BAG-Urteil vom 21.09.2017:Die Vergütung der Arbeits-, Urlaubs- und Feiertagsstunden sowie die...